#133

Wettbewerbsbeitrag

Hausmüllbehälter

Als Wettbewerbsbeitrag entsteht diese Konzeptstudie für einen Abfallbehälter. Sie weist deutliche funktionale, ökonomische und ökologische Vorteile auf.

So ist der Behälter durch die gebogene Form besser zu rollen und über Treppenstufen zu bewegen. Beim Öffnen des Deckels beschreiben dessen Griffe eine kleinere Kreisbahn als bei aktuellen Behältern, wo sich die Griffe weiter vorn befinden - ein Vorteil für Menschen mit geringer Körperlänge. Die umlaufende Sicke reduziert zum einen produktionstechnisch bedingte Einfallstellen beim Spritzguss, andererseits erlaubt sie, Zwischenböden einfach einzulegen, um das Abfallvolumen zu begrenzen. Der schräg montierte Deckel lässt Regenwasser besser abfließen, wodurch Schmutzspuren verringert werden.

Die Markierung der Abfallart bzw. Behälterzuordnung zu gewerblichem oder privat erfolgt bei herkömmlichen Abfallbehältern über die Deckelfarbe. Wir setzen farbige Clipse ein, was den Anteil des sortenreinen Materials für den Recyclingfall erhöht und den Montage- und Lageraufwand zur Codierung reduziert.

Der Entwurf wurde mit dem ersten Platz prämiiert.

#133